H 0
Publikationen Museum für Gestaltung: Das Filmplakat

Das Filmplakat

Der heimliche Stachel des Filmplakats ist sein Erfolg. Schliesslich haben die Plakate seit jeher mehr versprochen, als die Filme halten konnten: Sie waren schreiender, monumentaler, gewalttätiger, obszöner. Als Kino vor dem Kino und als Musterbeispiel populärer Kommunikation zeigen sie, was kein Film je zeigen kann: den gesellschaftlichen Blick auf das wohl wirksamste Medium des 20. Jahrhunderts. Von den Autorenplakaten der Zwanzigerjahre bis zu den globalen Werbestrategien der Gegenwart verbindet das Filmplakat nämlich ebenso einsichtig wie attraktiv Kunst und Kommerz, Imagination und Realität, Film und Gesellschaft. Wer ins Kino geht, bringt seine Bilder noch so gerne und immer schon mit.

Mit Beiträgen der Herausgeber sowie von Dušan Brozman, Meili Dschen, Meret Ernst, Anna Kanai, Isabelle Köpfli, , Jörg Magener, Matthias Michel und Jan Sahli Kurzessays von Elisabeth Bronfen, Christine N. Brinckmann, André Chevaillier, André V. Heiz, Vinzenz Hediger, Gertrud Koch, Daliah Kohn, Eric de Kuyper, Hans Ulrich Reck, Marc Ries, Jan Sahli, Georg Seesslen, Karl Sierek, Katharina Sykora, Barbara Vinken und Ruedi Widmer.

Museum für Gestaltung Zürich (Hg.)
Scalo Verlag
1995
Gestaltung: Design pur, Berlin
Gebunden
23,5 x 31 cm
272 Seiten
978-3-9803851-7-5
Deutsch
Artikel-Nr. 710114
Rarität
CHF 89.00

Weitere Produkte